Kontakt

Fürstenberg-THP GmbH

Woffenbacher Straße 17
92318 Neumarkt i. d. Oberpfalz
Telefon: +49(0)9181/3204-40
Telefax: +49(0)9181/3204-50
fthp(at)fuerstenberg-holz.de
www.thp-neumarkt.de

geprüfte Qualität
 
Fürstenberg News
 
 

Lärmschutz

Im Bereich des Umweltschutzes zählt Lärmschutz unter Berücksichtigung der Menschen und ihres Wohnumfelds zu den zentralen Fragen. Lärm kann, kurz und prägnant, als unerwünschter Schall bezeichnet werden. Es gilt die Menschen vor solchen unwillkommenen, belästigenden oder gar gesundheitsgefährdenden Schallereignissen zu schützen. Hierbei spielen Lärmschutzwände eine bedeutende Rolle. Schon eine Lärmreduzierung um 10 dB(A) wird vom menschlichen Ohr als halbierte Lautstärke wahrgenommen.

 

Fürstenberg Holz bietet Ihnen formstabile, witterungsbeständige und langlebige Lärmschutzwände aus Holz, die beliebig gestaltet werden können und sich harmonisch in die Landschaft integrieren.

 

Die Vorteile unserer Lärmschutzwände im Überblick:

 

  • Gefertigt aus Fichte/Kiefer gemäß ZTV-Lsw 06 Pkt. 5.3 und DIN EN 350-2, imprägniert im Kesseldruckverfahren gemäß DIN 68800-3 mit einem chemischen Holzschutzmittel das über die allgemeinen Bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Institutes für Bautechnik (DlBt) verfügt und den Prüfprädikaten P, Iv und W entspricht.

 

  • Imprägnierung im eigenen Werk in Hüfingen gemäß DIN 68800-3 mit der höchsten Gebrauchsklasse 4 (GK 4) mit einem zusätzlichen Prüfprädikat E.

 

  • Das Holz ist geschützt gegen Pilze und Insektenbefall, sowie für extreme Beanspruchung mit Erdkontakt oder fließendem Wasser, geeignet

 

  • Geprüfte Qualität durch RAL-Gütezeichen und Mitgliedschaft in der RAL-Gütegemeinschaft Imprägnierter Holzelemente e.V.

 

Wissenswertes rund um Lärmschutzwände:

 

Die Abschirmwirkung einer Lärmschutzwand hängt nicht vom verwendeten Baustoff ab, sondern von Kriterien wie Wandabstand und Wandhöhe zur Lärmquelle, sowie von Entfernung und Höhenlage des zu schützenden Objekts. Die Lärmübertragung über die Oberkante der Lärmschutzwand lässt sich durch Höhenanpassung gering halten. Man sollte die Wand so nahe wie möglich an die Lärmquelle setzen.

 

 

Holz bietet hier viele Möglichkeiten einer lebendigen, natürlichen Gestaltung mit einer Vielzahl an optischen und technischen Varianten.

 

Unterschieden werden reflektierende und absorbierende Wände.

 

Gemäß Definition der ZTV-Lsw 06 wird ein Teil der Energie des Schalls, wenn er z. B. an einer Straße auf eine Lärmschutzwand trifft, reflektiert, ein Teil dringt in die Wand ein und wird absorbiert und ein Teil tritt durch die Wand hindurch.

 

Die Schalldämmung ist die Differenz DLr in dB des Schallpegels zwischen der auftreffenden und der durch die Wand tretenden Energie.

Das Luftschalldämmmaß DLr sollte durch die Lärmschutzwand um mindestens 24dB(A) geschwächt werden, damit der Straßenverkehrslärm wirkungsvoll reduziert wird.

 

Die Schallabsorption wird durch die Differenz DLa in dB des Schallpegels zwischen der auftreffenden und der reflektierten Energie gekennzeichnet.

 

Die Wände werden nach Höhe der Schallabsorption DLa in Absorptionsgruppen eingestuft:

 

Gruppe nach

Absorption DLa

 

A1

<4

nicht absorbierend

A2

4 -7

absorbierend

A3

8 – 11

hoch absorbierend

A4

> 11

 

 

Es werden überwiegend hochabsorbierende Wände der Gruppe B3 mit einer Luftschalldämmung DLr von mindestens 24 dB(A) und einer Schallabsorption der Gruppe A3 (DLa von mindestens 8 dB), verbaut.

 

Wir planen, produzieren und montieren europaweit komplette Lärmschutzanlagen wie sie z. B. an Autobahnen zum Einsatz kommen. Hierbei arbeiten wir eng mit Planungsbüros und Generalunternehmern zusammen; wobei wir beratend und unterstützend tätig sind und so durch innovative Ideen Einzellösungen für komplexe Lärmschutzprobleme entwickeln.

 

Die anschließende Ausführung der Baumaßnahme begleiten wir von der Erstellung der Ausführungspläne bis zur Endmontage der Lärmschutzwände und sorgen so für eine fachgerechte Baudurchführung.

 

Zu unserem Kundenkreis gehören:

 

·         Straßenbauämter

·         Gemeinden und Bauträger

·         Industrie

·         Lebensmittelmärkte und Fast-Food-Ketten

·         Privatkunden

 

Unsere Lärmschutzelemente erfüllen alle erforderlichen Prüfeigenschaften nach:

 

·         ZTV Lsw 06

·         DIN EN 1793-2 / Luftschalldämmung

·         DIN EN 1793-1 / Schallabsorption

·         DIN EN 1794-1, Anhang A/ Standsicherheitsnachweis infolge Windeinwirkung

·         DIN EN 1794-1, Anhang B / Verhalten unter Eigengewicht

·         DIN EN 1794-1, Anhang C / Steinwurfresistenz

·         DIN EN 1794-2, Anhang A / Feuerresistenz

·         DIN EN 1794-2, Anhang C / Allgemeine Sicherheits- und Umweltanforderungen

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Detailinformationen zu folgenden Lärmschutzwandelementen:

·         Modell FAS – einseitig hochabsorbierend

·         Modell FAS-Duo – beidseitig hochabsorbierend

·         Modell FAS-R – reflektierend

·         Modell FAW 65 – absorbierende Wandverkleidung

·         Lärmschutzwandsonderlösungen

·         Lärmschutzwände für den Privatbereich