Die Sperrholzbox ist die bedarfsgerechte Weiterentwicklung der klassischen Vollholzkiste. Durch den Einsatz hochwertiger Sperrholzwerkstoffe entsteht eine sehr solide und dichte Einwegverpackung, die bei entsprechendem Handling mehrmals einsetzbar ist. Maße und Einbauten der Sperrholzbox können exakt auf die Erfordernisse des Packgutes abgestimmt werden.
Die hohe Stabilität der Sperrholzbox in Kombination mit individuellen Einbauten als zusätzliche Packgutsicherung ermöglicht den sicheren Transport von Schüttgut bis hin zu Schwergütern. Durch die Verwendung unserer Klimaschutzmittel stellt sie auch die ideale Langzeit-Exportverpackung dar.

Die Vorteile der Sperrholzbox im Überblick

  • Stabile Einwegverpackung mit hoher Zuladung bis 3.000 kg, höhere Zuladungen auf Anfrage
  • Stapelbar in aufgebautem und zerlegtem Zustand mit Volumenreduzierung bis ca. 70%
  • Beladung und Entladung von allen vier Seiten
  • Einfache Montage mit Nagel-/Klammer- oder Schraubgerät
  • Dreiteilige Konstruktion:
    • 2-Wege-Boden aus 24 mm Vollholz mit genuteten Kufen für Bandumreifung
    • 4 Seiten- und Stirnteile aus wasserfest verleimtem 12,5 mm Sperrholz, durch Außenverleistung aus 24 mm Vollholz verstärkt
    • Deckel aus wasserfest verleimtem 12,5 mm Sperrholz
  • schneller Auf- und Abbau durch eine Person in nur einer Minute
  • Hitzebehandlung nach IPPC-Standard ISPM Nr. 15

Varianten:

01

Bauteile zu Verpackungssätzen kommissioniert

02

Verpackung aufgebaut

03

Boden in 4- Wege Ausführung2)

06

Seiten, Stirne und Deckel aus 9mm OSB; Boden mit 18mm Deckbrettern2)

07

Schädlingsbekämpfung (z.B. gegen die Sirexwespe)

2) Abweichende Materialstärke und Bodenausführungen haben geringfügige Änderungen der Abmessungen zur Folge.

Standardabmessungen